www.kriel.de
www.kriel.de
Deutschlandwetter - aktuell


ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach am
Montag, 29.08.2016, 11:30 Uhr

 



Zusammenfassung:
KITTY zieht ab, HARALD sorgt für Hochdruck
 


Deutschlandübersicht:

Offenbach, Montag, den 29.08.2016, 11:30 Uhr -

"Am gestrigen Sonntag sowie in der Nacht zum Montag räumte die Kaltfront von Tief KITTY die schwülen Luftmassen größtenteils aus Deutschland aus. Dabei kam es besonders im Norden und Teilen der Mitte Deutschlands zu kräftigen Gewittern.
Aktuell liegt Tief KITTY über Südschweden und zieht im Tagesverlauf über die Ostsee nach Finnland. Seine Kaltfront liegt im Südosten des Landes und sorgt dort für weitere teils kräftige Gewitter. Im Tagesverlauf ziehen sich diese jedoch immer weiter an den Alpenrand zurück. Rückseitig der Kaltfront fließt heute mit einer nordwestlichen Strömung mäßig warme bis warme Meeresluft ein, in der es vor allem im Norden und der Mitte tagsüber vereinzelt kurze Schauer gibt. Das Temperaturniveau liegt dabei im Vergleich zu gestern um etwa 10 Grad niedriger. Zudem frischt der Wind in Tagesverlauf an den Küsten sowie in Gipfellagen vorübergehend etwas auf.

Und wie geht es weiter?
Hoch HARALD befindet sich mit seinem Schwerpunkt bereits im nordöstlichen Atlantik vor der Nordwestküste Spaniens und nimmt im Laufe der Woche zunehmend Einfluss auf Deutschland. Entsprechend ruhig gestaltet sich das Wetter. Nur die von KITTY ausgehende Front kommt nicht über die Alpen hinweg und verbleibt im Bereich des Alpenrands. In den dort vorherrschenden Resten der schwülen Luftmasse muss auch in den kommenden Tagen mit Schauern und einzelnen Gewittern gerechnet werden. Die Unwettergefahr ist jedoch nur gering.
Ansonsten gestaltet sich das Wetter vielerorts sonnig und die mit einer überwiegend westlichen Strömung einfließenden warmen bis sehr warmen Luftmassen sorgen auch Ende August sowie zum meteorologischen Herbstanfang am Donnerstag für angenehmes Schwimmbadwetter. Nur der Norden muss sich am Donnerstag mit mäßig warmen Temperaturen zufriedengeben. Ein schwacher Tiefausläufer sorgt dort zeitweise für dichtere Bewölkung, dabei bleibt es jedoch meist trocken.
Am Freitag gibt es nochmals verbreitet viel Sonne bei Temperaturen bis 31 Grad im Südwesten, bevor ein Tiefausläufer am Wochenende voraussichtlich wieder für wechselhaftes Wetter sorgt. Allerdings sind sich die numerischen Wettermodelle aus heutiger Sicht noch nicht über das Wettergeschehen am kommenden Wochenende einig."

Das erklärt MSc.-Met. Sebastian Schappert von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

 


Hinweis:

Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter:
www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr
telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

 

Deutschlandvorhersage:

für Montag, 29.August 2016
Heute Mittag ziehen sich die teils kräftigen Gewitter immer weiter an die Alpen zurück. Sonst ist es heiter, nach Nordwesten hin wolkig oder vorübergehend auch stark bewölkt. Besonders nördlich einer Linie vom Saarland bis zur Uckermark sind tagsüber einzelne kurze Schauer möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 20 Grad an der Nordsee und 28 Grad am Oberrhein. Zeitweise weht ein mäßiger Wind, an der See sowie im höheren Bergland in Böen auch stark, exponiert vereinzelt stürmisch aus West bis Nordwest.
In der Nacht zu Dienstag kommt es vor allem in Richtung Alpenrand noch zu gewittrigen Niederschlägen, sonst bleibt abgesehen von einzelnen kurzen Schauern im Nordseeumfeld weitgehend trocken und die Wolkendecke lockert zum Teil stärker auf. Örtlich können sich in windgeschützten Lagen flache Nebelfelder bilden. Die Luft kühlt ab auf 16 bis 10 Grad ab.


für Dienstag, 30.August 2016
Am Dienstag scheint vielerorts auch längere Zeit die Sonne. Dichter sind die Wolken dagegen im Norden, meist bleibt es aber trocken. Im Tagesverlauf bilden sich an den Alpen erneut Quellwolken und stellenweise muss mit gewittrigen Niederschlägen gerechnet werden. Die Temperaturen steigen tagsüber auf 21 bis 25 Grad in der Nordhälfte, bei auflandigem Wind an der See bleibt es etwas kühler. In der Südhälfte werden 24 bis 29 Grad erreicht. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zu Mittwoch ist es verbreitet klar und die Temperatur sinkt auf 16 bis 8 Grad.
 


für Mittwoch, 31.August 2016
Am Mittwoch ist es verbreitet sonnig, nur an den Alpen gibt es im Tagesverlauf wieder stärkere Quellbewölkung, im Nachmittagsverlauf sind dort einzelne Schauer und Gewitter möglich. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 23 Grad im äußersten Norden und 30 Grad im Südwesten. Es weht schwacher, tagsüber etwas auflebender Wind, der vorwiegend aus südöstlichen Richtungen kommt.
In der Nacht zum Donnerstag ist es meist klar, stellenweise auch gering bewölkt und trocken bei Tiefstwerten zwischen 17 und 9 Grad.


für Donnerstag, 01.September 2016
Am Donnerstag ist es zunächst durchweg sonnig, im Tagesverlauf ziehen im Nordwesten auch dichtere Wolken durch. Es bleibt aber überwiegend trocken. Nur im Süden entstehen am Nachmittag Quellwolken und lokale Schauer oder Gewitter. Die Temperatur steigt im nördlichen Schleswig-Holstein auf Werte um 22 Grad und im Südwesten auf bis zu 31 Grad, an der See bleibt es etwas kühler. Meist weht ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Freitag ist es teils klar, teils gering bewölkt, im Norden auch zeitweise wolkig und die Temperatur sinkt auf 17 bis 10 Grad ab.
 

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

Hier finden Sie uns

Werner Deters
Mommsenstr. 24
50935 Köln

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 221 433661 +49 221 433661

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 www.kriel.de