www.kriel.de
www.kriel.de
Deutschlandwetter - aktuell

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach am
Dienstag, 23.07.2024, 10:15 Uhr

 

Schlagzeile:
Auf ILSE folgt GUSTAV
 
Deutschlandübersicht:
Offenbach, Dienstag, den 23.07.2024, 10:15 Uhr -

"Heute sorgt Tief ILSE, das sich von der Nordsee nach Südskandinavien verlagert, und dessen Kaltfront Deutschland überquert, von Nordwesten und Westen her für unbeständiges Wetter. Die Passage des Frontensystems geht mit teils kräftigen Schauern und Gewittern einher. Vor allem Starkregen rückt dann wieder in den Fokus. Lokal sind Unwetter möglich. Im Osten und Südosten passiert tagsüber noch nicht viel und es herrscht bestes Badewetter. Mit bis 24 bis 29 Grad wird es auch sommerlich warm. Nur im Nordwesten bleiben die Temperaturen etwas verhaltener. Frieren muss dort bei 21 bis 24 Grad aber auch niemand.

In der Nacht zum Mittwoch verlagern sich die Niederschläge und anfangs teils kräftigen Gewitter in den Osten und Südosten. Von Westen her macht sich dann das Hoch GUSTAV auf den Weg nach Mitteleuropa und sorgt für eine Stabilisierung. Tiefstwerte zwischen 16 und 10 Grad lassen es zu, dass man die Wohnung mal wieder so richtig schön durchlüften kann.

Am Mittwoch weitet GUSTAV seinen Einfluss auf ganz Deutschland aus und damit steht überall eine deutliche Wetterberuhigung ins Haus. Die morgendlichen Schauer ziehen ostwärts ab und dann sind Schauer nur noch selten. Lediglich im zentralen und östlichen Mittelgebirgsraum können sie noch etwas zahlreicher auftreten. Die eingeflossene Meeresluft subpolaren Ursprungs kann sich auf 20 bis 25 Grad erwärmen. Im Südwesten sind sogar 27 Grad möglich.

Deutlich zu spüren, dass die Luftmasse aus subpolaren Breiten kommt, ist es in der Nacht zum Donnerstag. Dann sind gebietsweise sogar einstellige Tiefstwerte drin, sodass eine Jacke in den Abendstunden bzw. am Donnerstagfrüh griffbereit liegen sollte.

Der Donnerstag selbst verläuft wettertechnisch unspektakulär und eignet sich bestens für Freizeitaktivitäten im Freien. Sommerliche 22 bis 28 Grad fühlen sich dabei recht angenehm an.

In den Folgetagen deutet sich eine Wetterzweiteilung an. Während die Nordwesthälfte in den Einflussbereich eines Islandtiefs gerät und es wechselhaft wird, profitiert die Südosthälfte von hohem Luftdruck und dadurch stabilem sowie sommerlich warmem Wetter. Erst zum Sonntag hin wird es wohl auch im Südosten unbeständiger mit Schauern und Gewittern. "

Das erklärt Dipl.-Met. Marcel Schmid von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.
Hinweis:

Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter:
www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr
telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

 

Deutschlandvorhersage:

für Dienstag, 23.Juli 2024
Heute Vormittag in Südostbayern und im Nordwesten einzelne Schauer. Sonst teils wolkig, teils aufgelockert und trocken. Im weiteren Tagesverlauf im Westen und Nordwesten zunehmend stark bewölkt mit schauerartigem Regen und teils kräftigen Gewittern, am Nachmittag auf die Mitte, den Osten und den Nordosten ausgreifend. Lokal Unwetter durch heftigen Starkregen möglich. Nach Süden zu und Richtung Oder noch länger heiter und trocken. Im Nordwesten Tageshöchstwerte von 21 bis 24 Grad, sonst 24 bis 29 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis West, im westlichen Bergland zum Nachmittag steife Böen.
In der Nacht zum Mittwoch in die Südosthälfte ziehender schauerartiger Regen sowie einzelne, vor allem anfangs auch noch kräftige Gewitter. Sonst nachlassende Niederschläge und gebietsweise Auflockerungen. Tiefstwerte zwischen 16 und 10 Grad.
für Mittwoch, 24.Juli 2024
Am Mittwoch im Osten und Südosten anfangs bei wechselnder Bewölkung Schauer, im Tagesverlauf ostwärts abziehend, nur im zentralen und östlichen Mittelgebirgsraum den ganzen Tag über immer wieder Schauer. In den übrigen Regionen bei nur geringer Schauerneigung neben einigen Quellwolken längere sonnige Abschnitte. Höchstwerte zwischen 20 und 25, im Südwesten bis 27 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind, an den Küsten zeitweise steife Böen.
In der Nacht zum Donnerstag gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte frische 13 bis 8 Grad, an den Küsten teils milder.
für Donnerstag, 25.Juli 2024
Am Donnerstag heiter bis wolkig, lediglich in den Alpen sehr geringes Schauerrisiko. Sonst trocken. Gegen Abend im Nordwesten Wolkenverdichtung und erste Tropfen möglich. Höchstwerte auf den Inseln um 20, sonst 22 bis 28 Grad, mit den höchsten Werten im Südwesten. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Freitag im Nordwesten und Westen zunehmend stark bewölkt, im Nachtverlauf gebietsweise Regen. Sonst gering bewölkt, später wolkig und trocken. Tiefstwerte im Westen und Nordwesten 18 bis 14, ansonsten 14 bis 9 Grad.
für Freitag, 26.Juli 2024
Am Freitag in der Nordwesthälfte stark bewölkt, zeitweise schauerartiger Regen. In der Südosthälfte längere sonnige Abschnitte und abgesehen von einem geringen Schauerrisiko an den Alpen meist trocken. Höchstwerte im Nordwesten um 22 Grad, in den anderen Landesteilen sommerliche 25 bis 30 Grad, auf den Nordseeinseln etwas kühler. Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee teils böiger Wind aus Süd bis Südwest, im Südosten um Ost.
In der Nacht zum Samstag im Südosten und Osten wolkig oder gering bewölkt und meist niederschlagsfrei. Im Rest des Landes wechselnd bewölkt und zeitweise schauerartiger Regen. Tiefstwerte 17 bis 11 Grad.
 

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

 

Wetterlage

23-07-2024 01:40

 

Nach kurzem Zwischenhocheinfluss greift im Laufe des Dienstags die Kaltfront eines Tiefs über Dänemark mit teils kräftigen Schauern und Gewittern über. Rückseitig fließt aus Nordwesten vorübergehend eine deutlich kühlere Meeresluft ein. GEWITTER/STARKREGN:Im Tagesverlauf von Nordwesten bis in die mittleren Landesteile Schauer und teils kräftige Gewitter mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen (8 Bft), vereinzelt Sturmböen (9 Bft). Lokale Unwetter durch Starkregen um 25 l/qm binnen einer Stunde nicht ausgeschlossen. Im Süden und Osten bis zum Abend nur geringe Gewitterneigung.In der Nacht zum Mittwoch unter Abschwächung auch auf den Osten und Südosten übergreifende Schauer und Gewitter, teils mit Starkregen und stürmischen Böen. Anfangs vereinzelt Unwetter. Im Laufe der Nacht von Westen her wieder Wetterberuhigung. WIND:Heute Nachmittag im westlichen Bergland einzelne steife Böen um 55 km/h aus Südwest bis West.

 

Deutschlandvorhersage heute

23-07-2024 01:40

 

Heute vom Nordwesten auf die Mitte ausgreifend teils kräftige Gewitter. Vereinzelt Unwetter.

 

Heute Früh im Alpenvorland und im Nordwesten einzelne Schauer. Sonst teils wolkig, teils aufgelockert und trocken bei 19 bis 10 Grad.Tagsüber im Westen und Nordwesten stark bewölkt mit schauerartigem Regen und teils kräftigen Gewittern, im Tagesverlauf auf die Mitte und den Nordosten ausgreifend. Lokal Unwetter möglich. Nach Süden zu und Richtung Oder noch länger heiter und trocken. Im Nordwesten Tageshöchstwerte von 21 bis 24 Grad, sonst 24 bis 29 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Südwest.In der Nacht zum Mittwoch in die Südosthälfte ziehender schauerartiger Regen sowie einzelne Gewitter. Sonst nachlassende Niederschläge und gebietsweise Auflockerungen. Tiefstwerte zwischen 16 und 10 Grad.

 

Deutschlandvorhersage morgen

23-07-2024 05:40

 

Am Mittwoch im Osten und Südosten anfangs bei wechselnder Bewölkung Schauer, im Tagesverlauf ostwärts abziehend, nur im zentralen und östlichen Mittelgebirgsraum den ganzen Tag über immer wieder Schauer. In den übrigen Regionen bei nur geringer Schauerneigung neben einigen Quellwolken längere sonnige Abschnitte. Höchstwerte zwischen 20 und 25, im Südwesten bis 27 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind, an den Küsten zeitweise steife Böen.In der Nacht zum Donnerstag gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte frische 13 bis 8 Grad, an den Küsten teils milder.

 

Deutschlandvorhersage Übermorgen

23-07-2024 06:10

 

Am Donnerstag heiter bis wolkig, lediglich in den Alpen sehr geringes Schauerrisiko. Sonst trocken. Gegen Abend im Nordwesten Wolkenverdichtung und erste Tropfen möglich. Höchstwerte auf den Inseln um 20, sonst 22 bis 28 Grad, mit den höchsten Werten im Südwesten. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.In der Nacht zum Freitag im Nordwesten und Westen zunehmend stark bewölkt, im Nachtverlauf gebietsweise Regen. Sonst gering bewölkt, später wolkig und trocken. Tiefstwerte im Westen und Nordwesten 18 bis 14, ansonsten 14 bis 9 Grad.

 

Deutschlandvorhersage Tag 4

23-07-2024 06:10

 

Am Freitag in der Nordwesthälfte stark bewölkt, zeitweise schauerartiger Regen. In der Südosthälfte längere sonnige Abschnitte und abgesehen von einem geringen Schauerrisiko an den Alpen meist trocken. Höchstwerte im Nordwesten um 22 Grad, in den anderen Landesteilen sommerliche 25 bis 30 Grad, auf den Nordseeinseln etwas kühler. Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee teils böiger Wind aus Süd bis Südwest, im Südosten um Ost.In der Nacht zum Samstag im Südosten und Osten wolkig oder gering bewölkt und meist niederschlagsfrei. Im Rest des Landes wechselnd bewölkt und zeitweise schauerartiger Regen. Tiefstwerte 17 bis 11 Grad.

 

 

10-Tage-Deutschlandvorhersage

23-07-2024 12:50

VHDL17 DWOG 231200
Deutscher Wetterdienst
10-Tage-Vorhersage für Deutschland
von Freitag, 26.07.2024 bis Freitag, 02.08.2024
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Dienstag, 23.07.2024, 14:22 Uhr

Am Samstag im Norden gebietsweise starke Niederschläge, im Süden am
Sonntag vereinzelt starke Gewitter. Nachfolgend oft freundlich, im
Norden mehr Wolken, im Süden und Südwesten ab Dienstag wieder
ansteigendes Gewitterrisiko.


Vorhersage für Deutschland bis Dienstag, 30.07.2024,
Am Freitag im Nordwesten stärker bewölkt mit etwas Regen, nachmittags
langsam südostwärts vorankommend und sich intensivierender Regen. Von
der Mitte bis in den Südosten freundlich mit teils längerem
Sonnenschein. Höchstwerte im Nordwesten nur 21 bis 24 Grad, sonst 25
bis 30 Grad, mit den höchsten Werten im Süden. Schwacher, im
Nordwesten auch mäßiger, an der Nordsee teils böiger Wind aus Süd bis
Südwest.
In der Nacht zum Samstag in der Südosthälfte oft gering bewölkt und
niederschlagsfrei. In der Nordwesthälfte teils stärker bewölkt und
zeitweise schauerartiger Regen. Tiefstwerte 19 bis 12 Grad.

Am Samstag im Nordwesten stark bewölkt mit Regenfällen, im Norden
teils kräftig und schauerartig verstärkt, nachmittags bis zur Mitte
vorankommend. In der Südosthälfte noch vielfach freundlich, im
Südosten auch länger sonnig. Nachmittags an den Alpen und im
Südschwarzwald einzelne starke Gewitter. Maxima um 22 Grad im
Nordwesten und bis 32 Grad von der Lausitz bis Südostbayern. Mäßiger
und zeitweise böig auffrischender Wind, von Süd bis Südwest auf West
drehend.
In der Nacht auf Sonntag von der Mitte südostwärts vorankommende
schauerartige verstärkte Niederschläge, im Südschwarzwald kräftig. Im
äußersten Südosten noch trocken. Im Nordwesten, später auch über der
Mitte wieder trocken mit Auflockerungen. Minima 19 bis 15 Grad im
Osten und Süden sowie 15 bis 10 Grad im Rest des Landes.

Am Sonntag nach anfänglich freundlichem Start übergreifen der
Niederschläge auf den Südosten, dabei auch teils starke Gewitter. Im
Rest des Landes wechselnd wolkig, im Nordwesten einzelne Schauer.
Höchstwerte 21 bis 28 Grad. Schwacher bis mäßiger, im höheren
Bergland, an der See und mit Gewittern zeitweise böig auffrischender
West- bis Nordwestwind.
In der Nacht auf Montag im Südosten abziehende Niederschläge. Dann
oft nur gering bewölkt oder klar, im Norden zeitweise wolkig. Minima
16 bis 10 Grad

Am Montag viel Sonne, im Norden zeitweise wolkig. Am Dienstag
ebenfalls länger Sonnenschein. Erst zum Nachmittag im Süden und
Südwesten ansteigendes Gewitterrisiko. Maxima am Montag 25 bis 30
Grad, im äußersten Norden 21 bis 25 Grad. Am Dienstag 25 bis 32
Grad, mit den höchsten Werten im Süden und Südwesten. Oft nur
schwacher, im Tagesverlauf auch zeitweise mäßiger Wind aus
unterschiedlichen Richtungen.

Trendprognose für Deutschland, von Mittwoch, 31.07.2024 bis Freitag,
02.08.2024,
Von Mittwoch bis Freitag oft freundlich. Nach Norden zeitweise etwas
Regen, im Süden und über dem Bergland im Tagesverlauf Schauer und
Gewitter. Maxima 25 bis 30 Grad, im Süden am wärmsten, im Norden
kühler. Minima 18 bis 12 Grad. Oft nur schwacher, im Tagesverlauf
auch zeitweise mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen.


Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Marcus Beyer
 
 

Thema des Tages

23-07-2024 13:50


Wetter aktuell

Taifun ?GAEMI?



Taifun ?GAEMI? zieht von der Philippinensee über Taiwan und China
hinweg. Wie heftig er sich entwickelt und mit welchen
Begleiterscheinungen in seinem Einflussbereich gerechnet werden muss,
wird im heutigen Thema des Tages beschrieben.

Die Taifun- und Hurrikansaison ist in vollem Gange. Während sich die
Entwicklung von Hurrikans derzeit noch in Grenzen hält, hat sich in
der Philippinensee ein tropisches System nun zum ausgewachsenen
Taifun gemausert. Dieser trägt den Namen ?GAEMI? bzw. im
philippinischen Sprachgebrauch ?CARINA? und aktuell (Stand, Dienstag,
den 23.07.2024 um 06 UTC) der Kategorie 2 zugeordnet. Er befindet
sich etwa 600 km südöstlich von Taipeh (Taiwan).

Seinen Ursprung nahm er am Freitag, dem 19.07.2024 als tropische
Depression in der Philippinensee etwa 1000 km östlich von Manila
(Philippinen). Die Depression verlagerte sich fortan erst nordwest-
und dann nordwärts und verstärkte sich dabei zum Tropensturm. Den
Taifunstatus erlangte ?GAEMI? dann erst am gestrigen Montagabend.

Im weiteren Verlauf soll sich ?GAEMI? über dem Meer noch weiter
verstärken und am Mittwoch Stufe 3 oder laut manchen Berechnungen
sogar die Stufe 4, der fünfteiligen Saffir-Simpson-Hurrikanskala
erreichen. Da ?GAEMI? bei Taiwan auf Land trifft, schwächt sich der
Taifun fortan ab. Er zieht in der Folge über die Straße von Taiwan
nordwestwärts weiter in Richtung China und geht dort am Donnerstag im
Großraum Fuzhou (Provinz Fujian) an Land. Mit weiterer Verlagerung
ins Landesinnere löst sich der Taifun dann mehr und mehr auf.

Mit dem Taifun drohen extreme Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten von
150 bis 200 km/h in den Küstengebieten Taiwans und zwischen 120 und
150 km/h an der chinesischen Küste. Außerdem muss mit sehr hohen
Wellen von mehr als 10 m Höhe gerechnet werden. Des Weiteren drohen
heftige Regenfälle, Sturzfluten, Überschwemmungen und Schlammlawinen.
Am meisten Regen kommt dabei in Taiwan und möglicherweise auch im
südlichen Okinawa (Japan) vom Himmel. Dort werden am Mittwoch und
Donnerstag zwischen 200 und 500, im Bergland lokal um 1000 l/qm
erwartet.

In China fallen am Freitag und Samstag 100 bis 150, lokal um 250
l/qm. Die deutsche Modellkette (ICON13) berechnet am Freitag sogar
Niederschlagsmengen um 400 l/qm innerhalb eines Tages.

Im Laufe des Sonntags lassen die Niederschläge dann auch in China
nach. Zwar ist Taifun ?GAEMI? dann Geschichte, doch die Taifunsaison
ist noch lange nicht vorüber. Diese kann bis etwa Ende Oktober
andauern.


Dipl.-Met. Marcel Schmid

Deutscher Wetterdienst
Vorhersage- und Beratungszentrale
Offenbach, den 23.07.2024

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst
 
 

 

Wetterbericht Deutschland

Dienstag, 23.07.2024

 

 
Am Dienstag breiten sich bei wechselnder bis starker Bewölkung zum Teil kräftige Regengüsse und Gewitter vom Westen und Nordwesten südostwärts aus. Auch an den Alpen entwickeln sich örtlich Schauer oder Gewitter. Von Schwarzwald und Bodensee bis zur Lausitz bleibt es noch am längsten trocken. Die Temperaturen steigen auf 19 bis 29 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen frisch bis stark aus Südwest bis Nordwest.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gehen örtlich noch Schauer und Gewitter nieder. Aus Westen setzt sich allmählich trockeneres Wetter durch. Die Luft kühlt sich auf 17 bis 11 Grad ab.

Der Mittwoch beginnt im äußersten Osten und zum Teil auch im Südosten mit vielen Wolken, und örtlich gibt es noch Schauer oder Gewitter. Diese ziehen aber im Tagesverlauf ostwärts ab. Sonst wechseln sich Sonnenschein und Wolken ab, und es bleibt von einzelnen Schauern abgesehen meist trocken. Die Höchstwerte bewegen sich nachmittags zwischen 18 und 26 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der Nord- und Ostsee frisch aus Nordwest.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist es teils sternenklar oder nur gering bewölkt, teils auch wolkig. Es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen gehen auf 15 bis 8 Grad zurück.

Am Donnerstag setzt sich vorübergehend Hochdruckwetter bei uns durch. Im Bergland sind vereinzelt noch Regenschauer möglich, meist bleibt es aber trocken. Dabei scheint neben einigen Wolkenfeldern zeitweise die Sonne. Abends steigt am Niederrhein die Regenwahrscheinlichkeit. Die Temperaturen erreichen in den Nachmittagsstunden Höchstwerte zwischen 20 und 28 Grad. Der Wind weht schwach, an der Küste auch mäßig und kommt aus unterschiedlichen Richtungen.

 

Wetteraussichten Deutschland

23.07.2024, 06:17 Uhr | Dr. rer nat Markus Übel
 
Wetteraussichten
 

Nach kurzem Zwischenhocheinfluss greift im Laufe des Dienstags die Kaltfront eines Tiefs über Dänemark mit teils kräftigen Schauern und Gewittern über. Rückseitig fließt aus Nordwesten vorübergehend eine deutlich kühlere Meeresluft ein. Heute vom Nordwesten auf die Mitte ausgreifend teils kräftige Gewitter. Vereinzelt Unwetter.

Heute Früh im Alpenvorland und im Nordwesten einzelne Schauer. Sonst teils wolkig, teils aufgelockert und trocken bei 19 bis 10 Grad. Tagsüber im Westen und Nordwesten stark bewölkt mit schauerartigem Regen und teils kräftigen Gewittern, im Tagesverlauf auf die Mitte und den Nordosten ausgreifend. Lokal Unwetter möglich. Nach Süden zu und Richtung Oder noch länger heiter und trocken. Im Nordwesten Tageshöchstwerte von 21 bis 24 Grad, sonst 24 bis 29 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Südwest. In der Nacht zum Mittwoch in die Südosthälfte ziehender schauerartiger Regen sowie einzelne Gewitter. Sonst nachlassende Niederschläge und gebietsweise Auflockerungen. Tiefstwerte zwischen 16 und 10 Grad.

 

 

Hier finden Sie uns

Werner Deters
Mommsenstr. 24
50935 Köln

Deutschland

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0221 433661

0049 221 433661

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion | Sitemap
© 2024 www.kriel.de