www.kriel.de
www.kriel.de
Deutschlandwetter - aktuell

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach am
Montag, 26.09.2022, 11:30 Uhr

 

Schlagzeile:
Kühle und nasse letzte Septemberwoche
 
Deutschlandübersicht:
Offenbach, Montag, den 26.09.2022, 10:15 Uhr -

"Mitteleuropa liegt unter Tiefdruckeinfluss (aktuell sind die Tiefs STEPHANIE und THORVI auf der Wetterkarte zu finden), wodurch die letzte Septemberwoche in diesem Jahr wechselhaft, kühl, zeitweise windig und nass wird.

Zusammengefasst gestaltet sich das Wetter in den kommenden Tagen wie folgt:

Am heutigen Montag im Osten und Süden Wechsel aus Sonne und Wolken, nur einzelne Schauer. Von Nordwesten aufkommender Regen, bis zum Abend eine Linie Lübeck-Freiburg erreichend. Nach Durchzug des Regenbandes an der Nordsee einzelne Gewitter möglich. In der Nordwesthälfte bereits kühl bei 10 bis 14 Grad, in der Südosthälfte nochmals 14 bis 18 Grad.

Am Dienstag viele Wolken, kaum Sonne und immer wieder Schauer. Dazu im Süden sowie allgemein im Bergland windig. Kühle 9 bis 14 Grad, nur an der Oder noch etwas milder.

Am Mittwoch im Norden und der Mitte erneut Schauer, aber am Nachmittag auch immer wieder Wolkenlücken. Im Süden hingegen länger andauernder Regen, vor allem vom Schwarzwald über die Bodensee-Region bis zum Allgäu. Höchstwerte erneut 10 bis 14 Grad.

Am Donnerstag scheinen sich vor allem der Norden und der Süden als Regionen für eine Regenschirm-Empfehlung herauszukristallisieren, in einem Streifen dazwischen könnte beim Blick gen Himmel auch immer wieder etwas "blau" erhascht werden. Die Temperaturen bleiben im unteren zweistelligen Bereich.

Und während Freitag der wahrscheinlich trockenste und sonnigste Tag der Woche wird, nimmt die Niederschlagsneigung (und auch der Wind) am kommenden Wochenende wieder zu. Der Unterschied zum Anfang der Woche: Der Regen wird etwas wärmer, denn aus Westen strömt etwas mildere Luft heran. "

Das erklärt Dipl.-Met. Magdalena Bertelmann von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.
Hinweis:

Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter:
www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr
telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

 

Deutschlandvorhersage:

für Montag, 26.September 2022
Heute im Osten und Süden Wechsel aus Wolken und Sonne und nur einzelne Schauer. Im Rest des Landes zunehmend starke Bewölkung und von Nordwesten aufziehender Regen, am Abend eine Linie Westmecklenburg-Südbaden erreichend. Nachfolgend an der Nordsee einzelne Gewitter. Höchstwerte in der Nordwesthälfte 10 bis 14 Grad, in der Südosthälfte 14 bis 18 Grad. Mäßiger bis frischer Südwest- bis Südwind, an der Nordsee sowie in höheren Lagen Wind- und stürmische Böen.
In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt und verbreitet schauerartiger Regen. Tiefsttemperaturen zwischen 10 und 7 Grad, im Bergland um 5 Grad.
für Dienstag, 27.September 2022
Am Dienstag viele Wolken und nur selten Sonne. Dabei wiederholt Schauer oder auch kurze Gewitter. In den Alpen oberhalb 1500-1800 m Übergang des Regens in Schnee. Höchsttemperaturen meist 10 bis 14, in höheren Lagen darunter. Mäßiger, in der Südhälfte frischer und teils stark böiger Westwind, im Osten teils noch aus Süd.
In der Nacht zum Mittwoch bei meist starker Bewölkung in der Nordhälfte weitere, eher vereinzelte Schauer, in der Südhälfte schauerartiger Regen. Tiefstwerte 9 bis 2 Grad.
für Mittwoch, 28.September 2022
Am Mittwoch zunächst stark bewölkt, später mehr Aufhellungen. Dabei im Norden und der Mitte Schauer und einzelne Gewitter, im Süden Regen, am meisten vom Schwarzwald bis zum Allgäu. Höchstwerte 8 bis 14 Grad. Mäßiger, im Süden auch frischer Süd- bis Südwestwind.
In der Nacht zum Donnerstag im äußersten Norden sowie südlich der Donau weitere Regenfälle. Dazwischen auflockernde Bewölkung und überwiegend trocken. Tiefstwerte 8 bis 3 Grad.
für Donnerstag, 29.September 2022
Am Donnerstag zunächst stark bewölkt, im Tagesverlauf häufiger Auflockerungen. Vor allem im Süden schauerartiger Regen, von den Küsten bis zur nördlichen Mitte zweitweise Schauer. In einem breiten Streifen dazwischen gebietsweise auch trocken. Höchsttemperaturen zwischen 10 und 14 Grad, im Bergland etwas darunter. Meist mäßiger Wind aus Süd bis West, im Norden aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Freitag nur noch einzelne Schauer und gebietsweise auflockernde Bewölkung. Örtlich Nebel. Abkühlung auf 9 bis 2 Grad.
 

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

 

Der Wetterzentrale Wetterbericht ausgegeben am 26. September, 6:44 MESZ

26-09-2022 04:47

 

Lage:
Ein Tief über dem Nordmeer gewinnt weiter and Einfluss und leitet einen wechselhaften und kühlen Witterungsabschnitt ein.

Vorhersage für Deutschland
Heute Vormittag im Nordwesten bereits bedeckt und etwas Regen. Ansonsten zunächst wechselnd wolkig und nur vereinzelt Schauer. Nachmittags in der gesamten Nordwesthälfte aufkommender Regen. Im Osten und Südosten bis zum Abend nur örtlich Schauer. Höchsttemperaturen 12 bis 17 Grad. Im Norden und Westen stark auffrischender Südwestwind. In der Nacht breitet sich der Regen weiter ostwärts aus, wobei östlich der Elbe nur wenig Regen fällt. Tiefstwerte 11 bis 7 Grad.
Morgen im ganzen Land wechselnd bis stark bewölkt und wiederholt teils gewittrige Schauer. Höchstwerte 9 bis 14 Grad. Frischer bis starker und in Böen im Süden auch stürmischer Westwind.

Entwicklung in den Folgetagen
Am Mittwoch im Süden regnerisch. In der Mitte und im Norden wechselnd wolkig und einzelne Schauer. 8 bis 15 Grad und weniger windig.
Am Donnerstag im Norden windig mit Regen und Schauern. In der Mitte und im Süden wechselnd wolkig und einige Schauer, vor allem südich der Donau.
Am Freitag auflockernde Bewölkung und nur noch wenige Schauer. Etwas milder.
Am Wochenende erneut zunehmende Niederschlagsaktivität aber insgesamt milder.

 

Wetterlage

26-09-2022 05:40

 

Ein kräftiges Tief zieht vom Europäischen Nordmeer zur Nordsee. Es lenkt zunehmend Meeresluft polaren Ursprungs heran, die für einen unbeständigen, kühlen und ziemlich nassen Witterungsabschnitt sorgt. GEWITTER:Heute gegen Abend und kommende Nacht an der Nordsee einzelne Gewitter möglich.SCHNEE:Morgens in den Alpen oberhalb von 2000 m noch etwas Schnee, Neuschneemengen insgesamt 5 bis 10 cm.WIND-/STURMBÖEN:Heute an der Nordsee, im Bergland oberhalb von 400 m und im Eifelvorland steife Böen bis 60 km/h, exponiert auch stürmische Böen um 70 km/h. Am Nachmittag an der Nordsee Windabnahme. Auf exponierten Bergen auch Sturmböen Bft 9.Kommende Nacht auf Gipfeln der süddeutschen Mittelgebirge und im Oberharz weiterhin Sturmböen, exponiert schwere Sturmböen.

 

Deutschlandvorhersage heute

26-09-2022 06:10

 

Heute an der Nordsee und in höheren Lagen windig, einzelne stürmische Böen, an der Deutschen Bucht einzelne Gewitter. Dienstag windiges Schauerwetter.

 

Heute im Osten und Süden Wechsel aus Wolken und Sonne und nur einzelne Schauer. Im Rest des Landes zunehmend starke Bewölkung und von Nordwesten aufziehender Regen, am Abend eine Linie Westmecklenburg-Südbaden erreichend. Nachfolgend an der Nordsee einzelne Gewitter. Höchstwerte in der Nordwesthälfte 10 bis 14 Grad, in der Südosthälfte 14 bis 18 Grad. Mäßiger bis frischer Südwest- bis Südwind, an der Nordsee sowie in höheren Lagen Wind- und stürmische Böen. In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt und verbreitet schauerartiger Regen. Tiefsttemperaturen zwischen 10 und 7 Grad, im Bergland um 5 Grad.

 

Deutschlandvorhersage morgen

26-09-2022 06:10

 

Am Dienstag viele Wolken und nur selten Sonne. Dabei wiederholt Schauer oder auch kurze Gewitter. In den Alpen oberhalb 1500-1800 m Übergang des Regens in Schnee. Höchsttemperaturen meist 10 bis 14, in höheren Lagen darunter. Mäßiger, in der Südhälfte frischer und teils stark böiger Westwind, im Osten teils noch aus Süd.In der Nacht zum Mittwoch bei meist starker Bewölkung in der Nordhälfte weitere, eher vereinzelte Schauer, in der Südhälfte schauerartiger Regen. Tiefstwerte 9 bis 2 Grad.

 

Deutschlandvorhersage Übermorgen

26-09-2022 06:40

 

Am Mittwoch zunächst stark bewölkt, später mehr Aufhellungen. Dabei im Norden und der Mitte Schauer und einzelne Gewitter, im Süden Regen, am meisten vom Schwarzwald bis zum Allgäu. Höchstwerte 8 bis 14 Grad. Mäßiger, im Süden auch frischer Süd- bis Südwestwind. In der Nacht zum Donnerstag im äußersten Norden sowie südlich der Donau weitere Regenfälle. Dazwischen auflockernde Bewölkung und überwiegend trocken. Tiefstwerte 8 bis 3 Grad.

 

Deutschlandvorhersage Tag 4

26-09-2022 06:40

 

Am Donnerstag zunächst stark bewölkt, im Tagesverlauf häufiger Auflockerungen. Vor allem im Süden schauerartiger Regen, von den Küsten bis zur nördlichen Mitte zweitweise Schauer. In einem breiten Streifen dazwischen gebietsweise auch trocken. Höchsttemperaturen zwischen 10 und 14 Grad, im Bergland etwas darunter. Meist mäßiger Wind aus Süd bis West, im Norden aus unterschiedlichen Richtungen.In der Nacht zum Freitag nur noch einzelne Schauer und gebietsweise auflockernde Bewölkung. Örtlich Nebel. Abkühlung auf 9 bis 2 Grad.

 

 

10-Tage-Deutschlandvorhersage

26-09-2022 11:50


VHDL17 DWOG 261200
Deutscher Wetterdienst
10-Tage-Vorhersage für Deutschland
von Donnerstag, 29.09.2022 bis Donnerstag, 06.10.2022
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Montag, 26.09.2022, 13:45 Uhr

Unbeständig mit zeitweiligen Regenfällen, am Wochenende recht windig.



Vorhersage für Deutschland bis Montag, 03.10.2022,
Am Donnerstag im Süden stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise Regen.
In den übrigen Regionen wechselnd bis stark bewölkt und von den
Küsten bis zur nördlichen Mitte einzelne Schauer. In einem breiten
Streifen dazwischen gebietsweise auch trocken und größere
Auflockerungen, vor allem nach Osten hin. Höchsttemperatur 10 bis 15
Grad, im Bergland sowie im äußersten Süden bei Regen etwas darunter.
Überwiegend schwacher Wind aus vorherrschend Süd bis West.
In der Nacht zum Freitag im Süden sowie in Küstennähe noch einzelne
Schauer, sonst trocken gebietsweise auflockernde Bewölkung. Örtlich
Nebel. Abkühlung auf 8 bis 2 Grad, direkt an der See etwas darüber.

Am Freitag im Süden wechselnd bis stark bewölkt, vom
Hochrhein/Bodensee und dem Alpenrand bis hinüber zum Bayerischen Wald
anfangs mitunter noch etwas Regen. In den übrigen Landesteilen heiter
bis wolkig und weitgehend trocken. Höchsttemperatur im Süden und
Südosten 11 bis 15 Grad, sonst 13 bis 17 Grad. Im Westen und
Nordwesten im Tagesverlauf etwas auflebender Wind um Süd, sonst meist
schwachwindig.
In der Nacht zum Samstag im Westen aufkommender Regen und weiter
zunehmender Wind um Süd. Ansonsten wolkig bis klar, trocken, östlich
Nebel. Abkühlung auf rund 10 Grad an der See sowie im Ruhrgebiet und
bis zu 4 Grad in teilen Oberfrankens.

Am Samstag sich von West nach Ost ausbreitender Regen. Anfangs nach
Osten hin noch aufgelockert mit etwas Sonnenschein. Im Tagesverlauf
von der Nordsee, Benelux und Frankreich Übergang in wechselhaftes
Schauerwetter. Höchstwerte 12 bis 17 Grad. Auffrischender, mitunter
stark böiger, von Süd auf Südwest bis West drehender Wind.
In der Nacht zum Sonntag weitere Schauer oder schauerartiger Regen.
Tiefstwerte 11 bis 6 Grad.

Am Sonntag wechselnd wolkig mit Schauern, im äußersten Süden und
Südwesten auch länger andauernder Regen möglich. Weiterhin recht
windig bei Tageshöchsttemperaturen zwischen 13 und 19 Grad.
In der Nacht zum Montag Temperaturrückgang auf 12 bis 6 Grad.

Am Montag unterschiedlich bewölkt mit einigen Auflockerungen,
mitunter aber auch Regen. 14 bis 20°C, im Südwesten vielleicht noch
etwas darüber. Schwacher bis mäßiger, nach Norden hin frischer Wind
aus westlichen Richtungen.


Trendprognose für Deutschland, von Dienstag, 04.10.2022 bis
Donnerstag, 06.10.2022,
Wahrscheinlich wechselhaft bei leicht zurückgehenden Temperaturen.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann

Wetterbericht Deutschland

Montag, 26.09.2022

 

 
Am Montag zeigt sich im Südosten und Osten ab und zu die Sonne, und es gibt nur noch örtlich etwas Regen oder einzelne Schauer. Von Nordwesten und Westen breiten sich aber dichte Wolken mit Regenfällen ostwärts bis zur Mitte aus. Im Nordwesten stellt sich später Schauerwetter ein. Auch einzelne Gewitter sind möglich. Die Temperaturen erreichen 10 bis 18 Grad. Der Wind weht oft mäßig, im Norden auch frisch, an den Küsten stark aus Südwest. Im Nordwesten treten zeitweise stürmische Böen auf.

In der Nacht zum Dienstag überwiegen die Wolken, und es regnet häufig. Die Temperaturen gehen auf 11 bis 5 Grad zurück.

Am Dienstag zeigt sich der Himmel meist stark bewölkt, und die Sonne kommt nur selten zum Vorschein. Dabei kommt es immer wieder zu Regengüssen, örtlich entladen sich auch kurze Gewitter. In den Alpen und im Schwarzwald fällt oberhalb von 1500 Metern Höhe Schnee. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 10 und 16 Grad. Es weht ein mäßiger, im Süden und Südwesten sowie an der Küste mitunter frischer, in Böen starker Wind aus Südwest bis West.

In der Nacht zum Mittwoch kommt es zu weiteren Regengüssen. Die Luft kühlt sich auf 9 bis 2 Grad ab.

Am Mittwoch ist es im Süden meist wolkenverhangen, und es regnet zum Teil lang anhaltend. Sonst kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung erneut zu einigen Schauern, örtlich sind auch wieder Gewitter dabei. In den höheren Lagen der Alpen fällt Schnee. Dabei werden Temperaturen von 9 bis 15 Grad erreicht. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch, auf den Bergen stark aus Süd bis Südwest.

Am Donnerstag ziehen viele Wolken vorüber, aber auch die Sonne zeigt sich mal. Gebietsweise gehen Schauer nieder, vereinzelt entwickeln sich auch Gewitter. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 8 und 14 Grad. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Südwest.

 

Wetteraussichten Deutschland

26.09.2022, 07:50 Uhr | Dipl.-Met. Olaf Pels Leusden
 
Wetteraussichten
 

Ein kräftiges Tief zieht vom Europäischen Nordmeer zur Nordsee. Es lenkt zunehmend Meeresluft polaren Ursprungs heran, die für einen unbeständigen, kühlen und ziemlich nassen Witterungsabschnitt sorgt. Heute an der Nordsee und in höheren Lagen windig, einzelne stürmische Böen, an der Deutschen Bucht einzelne Gewitter. Dienstag windiges Schauerwetter.

Heute im Osten und Süden Wechsel aus Wolken und Sonne und nur einzelne Schauer. Im Rest des Landes zunehmend starke Bewölkung und von Nordwesten aufziehender Regen, am Abend eine Linie Westmecklenburg-Südbaden erreichend. Nachfolgend an der Nordsee einzelne Gewitter. Höchstwerte in der Nordwesthälfte 10 bis 14 Grad, in der Südosthälfte 14 bis 18 Grad. Mäßiger bis frischer Südwest- bis Südwind, an der Nordsee sowie in höheren Lagen Wind- und stürmische Böen. In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt und verbreitet schauerartiger Regen. Tiefsttemperaturen zwischen 10 und 7 Grad, im Bergland um 5 Grad.

 

 

Hier finden Sie uns

Werner Deters
Mommsenstr. 24
50935 Köln

Deutschland

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0221 433661

0049 221 433661

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion | Sitemap
© 2022 www.kriel.de