www.kriel.de
www.kriel.de
Deutschlandwetter - aktuell


ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach am
Dienstag, 26.03.2019, 11:30 Uhr

 



Schlagzeile:
Oft stark bewölkt bis bedeckt, zudem gebietsweise Schauer, im Osten und Nordosten starke Windböen. In den Nächten vor allem im Bergland leichter Frost und Glätte.
 


Deutschlandübersicht:

Offenbach, Dienstag, den 26.03.2019, 11:30 Uhr -

"Das kleinräumige Tiefdruckgebiet LOUIE sorgte am gestrigen Montag für eine Vielzahl an Schauern und einzelnen Gewittern. Dabei kam es in vielen Regionen auch zu starken bis stürmischen Böen. LOUIE ist aber nun Geschichte, denn Hochdruckgebiet IRMELIN verlagert seinen Schwerpunkt, der sich aktuell zwischen Irland und Cornwall befindet, langsam in Richtung Westeuropa. Allerdings ist IRMELIN noch nicht besonders durchsetzungsstark, daher können am Mittwoch Ausläufer eines Tiefs über dem Europäischen Nordmeer auf das Bundesgebiet übergreifen.

Im Detail bleibt es heute in vielen Regionen stark bewölkt bis bedeckt, in einem breiten Streifen von der Nordsee bis zum Erzgebirge fällt auch ein wenig Regen. Länger sonnige Abschnitte gibt es am ehesten noch im äußersten Süden sowie an den Küsten. Im Osten und Nordosten ist es zudem noch windig mit starken Böen. Am Mittwoch versteckt sich die Sonne in den meisten Bundesländern weiterhin hinter vielen Wolken, gebietsweise muss auch mit leichtem Regen gerechnet werden. Etwas bevorzugt ist dagegen der Südwesten, dort sorgt der Randbereich von Hoch IRMELIN für etwas Sonne und trockene Verhältnisse.

Am Donnerstag weitet IRMELIN ihren Einfluss auf den Großteil des Bundesgebiets aus. Die leichten Regenfälle klingen langsam ab und die Wolken lockern etwas auf. Ein größerer Temperatursprung wird dann für Freitag erwartet, denn bei längerem Sonnenschein sind wieder Höchstwerte über 15 Grad wahrscheinlich."

Das erklärt Mag.rer.nat. Florian Bilgeri von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.
 


Hinweis:

Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter:
www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr
telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

 

Deutschlandvorhersage:

für Dienstag, 26.März 2019
Heute Mittag und am Nachmittag im äußersten Norden und Süden zeitweise Sonne, sonst vielfach stark bewölkt oder bedeckt. Von der Nordsee bis zum Erzgebirge einzelne schwache Schauer, im höheren Bergland als Schnee. Höchstwerte 5 bis 11 Grad. Meist mäßiger Nordwestwind, im Osten und Nordosten sowie besonders an den Küsten starke Böen.
In der Nacht zum Mittwoch oft stark bewölkt und gebietsweise etwas Regen, in den Hochlagen als Schnee. Frühtemperaturen 5 bis 1 Grad, bei größeren Auflockerungen sowie im Bergland bis -3 Grad.


für Mittwoch, 27.März 2019
Am Mittwoch in der Nordosthälfte oft dicht bewölkt oder bedeckt und besonders gebietsweise etwas Regen. Länger sonnig am ehesten im Südwesten, dort auch weitgehend trocken. Höchsttemperatur 7 bis 13 Grad. Schwacher, an der Ostsee mäßiger und dort vereinzelt stark böiger Nordwestwind.
In der Nacht zum Donnerstag im Süden und Südwesten teils gering bewölkt bei 4 bis -3 Grad. Von der Mitte nordwärts dicht bewölkt mit Regen, dort 7 bis 3 Grad.


für Donnerstag, 28.März 2019
Am Donnerstag mit Ausnahme des äußersten Südwestens dicht bewölkt und noch etwas Regen, im Tagesverlauf nachlassend. Im Südwesten und direkt an der Nordsee teils länger sonnig und trocken. Höchstwerte 9 bis 14, am Oberrhein bis 15 Grad. Schwacher Wind aus nördlichen Richtungen.
In der Nacht zum Freitag vor allem über der Nordhälfte noch dicht bewölkt, aber kaum noch Niederschlag. Weiter nach Süden zunehmend aufgelockert, teils klar. Tiefstwerte je nach Auflockerungen 7 bis -1 Grad, in den Alpen auch noch deutlich darunter.


für Freitag, 29.März 2019
Am Freitag im Norden und Osten (abseits der Küsten) zunächst noch teils stärker bewölkt, aber trocken. Sonst vielfach sonnig. Temperaturanstieg auf 13 bis 19, an der See und im Bergland auf Werte um 11 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Samstag im Norden und Nordosten lockere Wolkenfelder. Sonst größtenteils klar. Tiefsttemperaturen 7 bis 1 Grad, im Süden bis -3 Grad.
 

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

Hier finden Sie uns

Werner Deters
Mommsenstr. 24
50935 Köln

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0221 433661

0049 221 433661

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 www.kriel.de